FANDOM


Poštretnica (Lautschrift [poʃt'rɛtnitsa], russ. Поштретница, rum. Poştretniţa, span. Polletina [poʃe'tina], ital. Pazzolie) ist ein romantisch-materialistisches Konzept einer idealen Stadt, die im Geiste des ROMAT konzipiert und von Menschen bewohnt wird, die von einem entsprechenden Geist beseelt sind.

Ein klassisches Utopia?Bearbeiten

Das Modell von Poštretnica geht insofern über ältere Konzepte (vgl. Morus, Marx, Platon usf.) hinaus, als in dessen Theorie die emotionale Ausrichtung seiner Bewohner eine elementare Grundbedingung darstellt und die strukturellen Grundsätze nur in Bezug auf die Ideologie relevant und ideell untergeordnet sind. Ferner ist Poštretnica nur bedingt ein zu verwirklichendes Modell, sondern eher ein Traum, der als solcher schon einen Wert genießt. Es wird hier darauf verzichtet, auf die Ideologie näher einzugehen, da diese der Fülle der restlichen Artikel entnommen werden kann. Bedeutende Eckpfeiler sind aber:

  • Gerechtigkeit
  • Rituelle Freiheit
  • Toleranz
  • Liebe
  • Faszination
  • Diversität
  • Romantik
  • Mythologisierung
  • Zeremonie

Strukturelle GrundlagenBearbeiten

Die strukturellen Grundlagen Poštretnicas sind ob der Komplexität politischer Systeme nicht vollends auszumachen. Allerdings bewegen sich alle Theorien in den Kreisen folgender Möglichkeiten:

Bedeutend an der politischen Struktur sollte namentlich der Versuch sein, pragmatische Notwendigkeiten mittels kluger Organisation (Zum Gegenteil vgl. Verstandes-Paradoxon) durch ein Mindestmaß an Aufwand zu gewährleisten. demokratische Vorgänge müssen notwendig auf dialektischer Basis geschehen.

EtymologieBearbeiten

Im Gegensatz zu anderen romantisch-materialistischen Neologismen wie Quiçavalinge entstammt Poštretnica nicht zunächst semantischen Überlegungen, sondern namentlich onomatopöischen. Dem gemäß entzieht sich das Wort einer logischen Übersetzung.