FANDOM


Extremer Föderalismus ist ein theoretisches Konzept zur Auflösung einiger Probleme der Demokratie. Es beruht auf der Schaffung eines prädemokratischen Systems.

BegründungBearbeiten

Ein wesentliches Problem der Demokratie ist die Unfähigkeit und der Unwille einer großen Gruppe, positiv an den demokratischen Prozessen mitzuwirken. Gründe dafür liegen wiederum im politischen Klima, das nach Manipulation und nicht nach Diskussion strebt, in der äußerst komplexen Zusammensetzung von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und ferner im egoistischen Grundstreben des Menschen, das schwer von demokratischen Prozessen zu trennen ist. In weiterer Folge liegt das Problem etwa darin, dass Wähler über Sachverhalte mitentscheiden, von denen sie möglicherweise keine Ahnung haben oder von denen sie nicht betroffen sind.

Stellt man diesen Umstand den frühen Epochen vor der Bildung klassischer politischer Einheiten gegenüber, so wird man feststellen, dass der einzelne Mensch in vergangenen Zeiten nur über einen klein bemessenen Raum zu entscheiden hatte, der unmittelbar mit ihm zusammenhing.

StrukturBearbeiten

Es ist freilich unmöglich, eine Situation wiederherzustellen, wie sie vor der Bildung großer Verwaltungseinheiten war. Gleichwohl könnte dieser Vorgang in manchen Bereichen getroffen werden. Es steht außer Zweifel, dass der Föderalismus (namentlich nach der Ausbeutung, die schon seit Jahrhunderten besteht) auf wirtschaftlicher Ebene brutal, sinnlos und dumm (vgl. Verstandes-Paradoxon) wäre, da sie einen Ausgleich der Ressourcen freiwillig aufgäbe. Auf rein politischer Ebene wäre es aber möglich, die größten Zusammenschlüsse auf das Gebiet von Städten oder Regionen zu reduzieren, was der Bildung diktatorischer Systeme und unzulänglicher Demokratie vorbeugen könnte. Zudem wären das System hinsichtlich der Entscheidungsfindung flexibler, da sich keine breite Basis gegensätzlicher Meinungen bilden muss (bzw. wird sie durch die große Anzahl an Einheiten ausgeglichen). Anstatt einer mäßigen Anzahl ähnlich aufgebauter Verwaltungseinheiten könnte sich so eine Vielzahl verschiedenartiger Strukturen bilden, die den regionalen Bedürfnissen und Ideologien ideal angepasst wären.

Aus romantisch-materialistischer SichtBearbeiten

Der Romantische Materialismus ist zwar Grundlage dieses Konzeptes, zieht ideell aber doch die Letrale Diktatur vor, wobei jeweils eine humane Verwirklichung grundlegend ist.