FANDOM


Beim Schreiben dialektischer Texte werden die letzten Zeilen notwendig von mehr Weisheit getragen als die ersten. Diese suchen, jene haben gefunden.

Dialektik bezeichnet im Romantischen Materialismus sowohl die argumentative Kunst der Beweisführung als auch die Technik, mittels derer Erkenntnis bzw. fundierte Annahmen generiert werden können.

Eine typische dialektische Methode besteht darin, Thesen zu entwickeln und diese argumentativ zu belegen. Zumeist folgt auf die These eine Antithese, die entweder egalisierenden oder einräumenden Charakter hat. Das Ergebnis einer dialektischen Überlegung kann in einer Synthese, einem Resümee oder einer offenen Darlegung liegen.

Diaschema

Mögliches Schema einer dialektischen Überlegung

Die Dialektik kann insofern als großes Heilmittel bezeichnet werden, als sie eine der Konvention übergeordnete Instanz darstellt, die individuell und argumentativ arbeitet. Die Dialektik wäre folglich eines der bedeutendsten Mittel, vermöge derer die Demokratie an Sinn gewinnen und das Alltagsleben eine bewusste Basis finden könnte.

Dialektik in romantisch-materialistischen AspektenBearbeiten

Zunächst erscheint die Dialektik eine Technik zu sein, die auf materialistischen Erkenntnissen und Annahmen aufbaut und deren Interessen verfolgt. Diese Feststellung ist auch richtig. Die Dialektik enttarnt alte Spekulationen und Annahmen und verlangt eine geordnete Gedankenführung, ohne der auch die Dialektik auf falsche Pfade gerät und sinnlos wird oder gar negative Entfremdungen provoziert.

Gleichwohl dient die Dialektik auch romantischen Bedürfnissen. Sie kann für den geschickten Denker ein Mittel darstellen, eine mythologisierte, romantische Sichtweise auf vermeintlich profane Sachverhalte und Gegenstände zu legitimieren. Die Dialektik selbst ist in gewissem Sinne ein komplexer Automat, der Erkenntnisse »generiert«. Diese Genese kann allerdings allein dann erfolgen, wenn dem Gerät ein Input zugeführt wird. Diesen Input schlüssig und an moralische Vorstellungen sowie wissenschaftliche Annahmen angepasst zu analysieren und neue Gedanken zu finden ist die Dialektik da. Auch der romantische Aspekt kann dialektisch argumentiert werden, wobei die materialistische Komponente für eine schlüssige Argumentation notwendig ist.