FANDOM


Chile
Autonomer Präsident: Salvador Allende
Allgemeine Präsidentin: Michelle Bachelet
Romantische Präsidentschaft: Pablo Neruda und Víctor Jara
Romantische Bedeutung: enorm als eines der größten Opfer derer, die im Geiste der Romantik sind
República de Chile

Republik Chile

Bandiera chilena
Roja
Wahlspruch: Venceremos
(span. für »wir werden siegen«)
Estampilla Allende

Solidarität der DDR mit dem leidenden Volk Chiles

Chile ist ein Staat im Südosten Lateinamerikas. Es ist geprägt von einer reichen Kultur und ethnischer Vielfalt. Ab 1973 war das Volk aber in den Ketten einer brutalen faschistischen Diktatur unter Augusto Pinochet, deren Folgen niemals auszulöschen sein werden.

Geschichte ChilesBearbeiten

Geschichte bisBearbeiten

Der faschistische PutschBearbeiten

NichaVictor

Die Grabnische Víctor Jaras auf dem Cementerio General in Santiago de Chile

Mitwirken der USABearbeiten

Die Vereinigten Staaten von Amerika haben schon in den Jahren vor der Wahl Allendes dessen demokratische Stärke untergraben, indem sie mittels Propaganda und Manipulation den Christdemokraten Eduardo Frei zum Präsidenten protegiert. Bei der Wahl 1970 konnte Frei allerdings laut chilenischer Verfassung nicht mehr antreten, was die USA vor die Frage stellte, welchen Kandidaten sie protegieren sollten.

Nachdem Allende Präsident wurde, begannen die USA bald, militärische Strategien zur »Entfernung« Allendes auszuarbeiten. Siehe hierzu: Kissinger-Zitat.

Kissingers Unterredung mit Helms vom 6. Oktober 1970 fühte zu folgendem Telegramm an das CIA-Büro in Santiago de Chile:

„NEHMEN SIE VERBINDUNG ZU DEN MILITÄRS AUF UND LASSEN SIE SIE WISSEN, DASS DIE REGIERUNG DER USA EINE MILITÄRISCHE LÖSUNG ANSTREBT UND DASS SIE JETZT UND IN ZUKUNFT UNSERE UNTERSTÜTZUNG HABEN. (...) SCHAFFEN SIE ZUMINDEST EINE FÜR PUTSCHABSICHTEN GÜNSTIGE ATMOSPHÄRE. LEISTEN SIE EINER MILITÄRISCHEN AKTION VORSCHUB.[1]

Nach Unterredung mit Kissinger telegrafierte Karamessines an Hecksher in Santiago de Chile:

„ES IST UNSERE FESTE, UNVERÄNDERTE STRATEGIE, ALLENDE DURCH EINEN PUTSCH ZU STÜRZEN. (...) ES WURDE FESTGESTELLT, DASS EIN PUTSCHVERSUCH ALLEIN DURCH VIAUX UND MIT DEN IHM DERZEIT VERFÜGBAREN KRÄFTEN SCHEITERN WÜRDE. (...) DRÄNGEN SIE IHN, SEINE PLANUNGEN AUSZUDEHNEN. (...) DRÄNGEN SIE IHN, SEINE KRÄFTE MIT ANDEREN, DIE EINEN PUTSCH PLANEN, ZU VEREINEN. (...) GROSSES UND UNVERÄNDERTES INTERESSE AN DEN AKTIVITÄTEN VON (...) VALENZUELA ET AL. WIR WÜNSCHEN IHM GRÖSSTMÖGLICHES GLÜCK.[2]

Den USA war scheinbar nicht bewusst, dass in Chile eine bedeutende demokratische Tradition herrschte und die meisten Generäle nicht bereit waren, einen demokratisch gewählten Präsidenten mal einfach so mittels Militärputsch zu entfernen.

Helms berief den Bürochef in Brasilien, David Atlee Phillips zum Leiter der Spezialeinheit für Chile. Zu diesem Zeitpunkt liefen die Planungen der USA auf zwei Strategien hinaus:

  1. Politische Kampfmaßnahmen, ökonomischer Druck, Propaganda. Es sollten genügend Stimmen gekauft werden, um Allende absetzen zu können. Sollte die »Soft-Variante« noch nicht ausreichen, plante man, das Volk Chiles in bittere Armut zu stürzen und so Volksaufstände gegen die Regierung zu provozieren. Auch der von den USA protegierte Eduardo Frei, der aufgrund von US-Unterstützung schon zwei Präsidentschaften lang regierte, sollte zu einem Verfassungsbruch bewegt werden, indem er die Wahl Allendes nicht anerkenne und sich selbst als Präsident einsetzte.
  2. Sollte ein Machtwechsel nicht durch einfache Manipulation herbeizuführen sein, müsse ein Putsch durchgeführt werden.

Interessant indessen, wie die USA verbissen nach schmutzigen Mitteln suchte, die Demokratie zu untergraben, um eine »freie, demokratische Welt« zu etablieren.

Der Chef der Spezialeinheit für Chile, David Atlee Phillips hielt die erste Maßnahmenordnung für aussichtslos:

„Wer wie ich in Chile gelebt hatte und Chile kannte, wusste, dass man es vielleicht schaffen konnte, einen einzelnen chilenischen Senator zu bestechen, aber zwei? Nie und nimmer! Und drei? Keine Chance! Sie würden Alarm schlagen. Sie waren Demokraten. Und das schon seit langer Zeit.[3]

Zur zweiten Strategie äußerte sich Atlee Phillips mit den besorgten Worten:

„Das chilenische Militär ist ein Muster an demokratischer Rechtsschaffenheit.[4]

General René Schneider der versprach, das Militär werde sich definitiv aus der Politik heraushalten, wurde bereits lange vor dem Golpe ermordet.

Mitwirken der KircheBearbeiten

Die Katholische Kirche war sowohl ein Teil der antisozialistischen und putschistischen Lobby in ganz Lateinamerika und konkret auch in Chile, als auch ein wesentlicher Stützpfahl des Terrorregimes Pinochets.

Namentlich der katholische Geheimbund Opus Dei, dessen Vertreter auch heute noch führende Positionen im Vatikan innehaben, zeichnet am brutalen Putsch mitverantwortlich. In den Räumen des Opus-Dei-nahen und vom amerikanischen Geheimdienst CIA finanzierten ›Instituts für Allgemeine Studien‹ wurde der Sturz Allendes geplant.[5]

Künstlerische Aufarbeitung des Schicksals ChilesBearbeiten

Zahlreiche Vertreter der Gerechtigkeit und der Liebe haben ihre Kunst gebraucht, um ein Zeugnis des Widerstandes gegen die Unmenschlichkeit zu geben. Auch im schweigenden Europa sind viele Künstler aufgestanden.

NomadiBearbeiten

I Nomadi sind eine italienische Rockgruppe, die 1963 entstanden ist. Sie verarbeitete die Geschehnisse in Chile durch ihr Lied Salvador.

Salvador era un uomo, vissuto da uomo
morto da uomo, con un fucile in mano.
Nelle caserme i generali, brindavano alla vittoria
con bicchieri colmi di sangue, di un popolo in catene.

Da un cielo grigio di piombo
piovevano lacrime di rame,
il Cile piangeva disperato
la sua libertà perduta.

Mille madri desolate, piangevano figli scomparsi
l'amore aveva occhi sbarrati di una ragazza bruna.
Anche le colombe erano diventate falchi,
gli alberi d'ulivo trasformati in croci.

Da un cielo grigio di piombo
piovevano lacrime di rame,
il Cile piangeva disperato
la sua libertà perduta.

Ma un popolo non può morire, non si uccidono idee
sopra una tomba senza nome, nasceva la coscienza.
Mentre l'alba dalle Ande rischiara i cieli,
cerca il suo nuovo nido una colomba bianca.

Da un cielo grigio di piombo
piovevano lacrime di rame,
il Cile piangeva disperato
la sua libertà perduta.[6]

Los Fabulosos CadillacsBearbeiten

Die argentinische Rockgruppe Los Fabulosos Cadillacs widmete ihr Lied El Matador dem Symbol des chilenischen Sozialismus, der Hoffnung auf ein gerechtes und friedliches Chile, dem Sänger Víctor Jara, der brutal gefoltert und ermordet wurde.

Me dicen el Matador, nací en barracas,
si hablamos de matar, mis palabras matan,
no hace mucho tiempo que cayó el Leon Santillán
y ahora sé que en cualquier momento,
me las van a dar.

Me dicen el Matador me están buscando,
en una fría pensión los estoy esperando,
agazapado en lo más oscuro de mi habitación,
fusil en mano, espero mi final.

La cana te busca, Matador
La cana te prende, Matador

Matador, Matador, dónde estás, Matador
Matador, Matador, no te vayas, Matador
Matador, Matador, Matador.
Viento de libertad sangre combativa,
en los bolsillos del pueblo la vieja herida,
de pronto el día se me hace de noche.
Murmullos, corridas, aquel golpe en la puerta,
llegó la fuerza policial.

mirá hermano en que terminaste,
por pelear por un mundo mejor,
Que suenan, son balas, me alcanzan,
me atrapan, resiste,
Víctor Jara, no calla. Matador, Matador.

Matador te están buscando, Matador, Matador,
Matador te están matando, Matador, valiente Matador
Me dicen el Matador de los 100 barrios porteños,
no tengo por que tener miedo,
mis palabras son balas, balas de paz,
balas de justicia.

Soy la voz de los que hicieros callar sin razón
por el solo hecho de pensar distinto, ay Dios
Santa María de los Buenos Aires,
si todo estuviera mejor, Matador, Matador.
Si todo estuviera mejor, Matador, Matador,
a donde vas Matador, Matador, Matador.

Fridericus V.Bearbeiten

Vor vierzig Jahren erstarkte
In Südamerika ein Traum zu Leben
Durch ein Recht der Völker
Das heute jeder preist und anerkennt
Und nicht durch Gewehr
Noch durch Feuer

Die Ketten wollten sie sprengen
Hass durch Toleranz ersetzen
Zerschlagen das System von Raub und Beute
Als Menschen unter Menschen leben
Jedem sein Stück Gerechtigkeit
Jedem sein Leben

Doch bald verstummten die Lieder
Die nach Gerechtigkeit und Frieden riefen
Im tödlichen Lärm der Maschinengewehre
In den Schreien der Gefolterten
In den Klagen zerrissener Familien
In den Lügen der Meinungen

Gekrönt als Friedensstifter
Einer der Mörder
Im Jahr seiner Tat
Im alten Europa
Wir sind noch heute blind
Welches Tribunal richtet über ihn?

Noch heute werden Tränen geweint
Noch heute werden Tote gefunden

Noch heute wird geträumt
Noch heute werden Lieder gesungen

Claudio IturraBearbeiten

Das Venceremos, dessen Text der Feder Claudio Iturras entstammt, wurde in der gerechtigkeitsliebenden, sozialistischen und antiimperialistischen Welt häufig als Fanal gegen die amerikanische Willkür, faschistische Diktatur und das Schweigen der konservativen Kapital-Welt gesungen. Der Text lautet wie folgt:

Desde el hondo crisol de la patria
se levanta el clamor popular,
ya se anuncia la nueva al borada
todo Chile comience a cantar.

Recordando al soldado valiente
cuyo ejemplo lo hiciera inmortal
enfrentemos primero la muerte,
traicionar a la patria, jamás!

Venceremos, venceremos,
mil cadenas habrá que romper.
Venceremos, venceremos,
la miseria sabremos vencer.


Campensinos, soldados y obreros,
la mujer de la patria también
Estudiantes, empleados, mineros,
cumpliremos con nuestro deber.

Sembraremos las tierras de gloria,
socialista será el porvenir,
todos juntos seremos la historia;
a cumplir, a cumplir, a cumplir!

Venceremos, venceremos,
mil cadenas habrá que romper.
Venceremos, venceremos,
la miseria sabremos vencer.[7]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. CIA Die ganze Geschichte, Tim Weiner, Verlag S. Fischer, 2008; Seite 415
  2. CIA Die ganze Geschichte, Tim Weiner, Verlag S. Fischer, 2008; Seite 416
  3. CIA Die ganze Geschichte, Tim Weiner, Verlag S. Fischer, 2008; Seite 414
  4. CIA Die ganze Geschichte, Tim Weiner, Verlag S. Fischer, 2008; Seite 415
  5. http://www.das-weisse-pferd.com/99_06/opusdei.html
  6. http://www.songtextemania.com/nomadi_songtexte_1101/salvador_songtext_40636.html
  7. http://de.wikipedia.org/wiki/Venceremos zu Zwietracht 3174